bsmparty.de - die kostenlose Community

Sei dabei! Jetzt einloggen!

Alle anzeigen - Event Tipps

29.05.2019

Hofmarkfest Haus i. Wald 2019
Das 49. Hofmarkfest in Haus i. Wald wird dieses Jahr wieder vom Sportverein Haus im Wald geführt. Es wird wieder einiges geboten. Neue Bands, neues Programm! Dieses Jahr mit dabei: Die Schmalzler, KEEP COOL, RYAN EDEN und Dancefloor Duo.

...mehr

bsmparty.de im web

Premium Partner


bsmparty.de PremiumPartner

Facebook




Neue Sperrzeiten in Eggenfelden: Um 1 Uhr ist Schluss mit lustig
SEITE: :: « 1 :: 2 :: 2 SEITE(N)
06.12.2007 13:09

eder

2156 Postings



ojemine da würde die kriminalität erst steigen, was meinst wenn die ganzen bauern keine discos mehr hätten, in denen sie sich die birne weghauen könnten? dawärs aus... mann mann mann

------
I won`t waste it, I won`t waste it, I won`t waste my love on a nation.
06.12.2007 13:11

push SingTyp(41)

1967 Postings

Zitat:
geschrieben von eder
ojemine da würde die kriminalität erst steigen, was meinst wenn die ganzen bauern keine discos mehr hätten, in denen sie sich die birne weghauen könnten? dawärs aus... mann mann mann


.. zugegeben .. da hast Du auch wieder Recht ...

------
musicBusiness-inSide.de - Workshops und Coachings für Bands/ Musiker / Veranstalter
06.12.2007 13:13

eder

2156 Postings



also

------
I won`t waste it, I won`t waste it, I won`t waste my love on a nation.
06.12.2007 14:06

push fb(32)

63 Postings

ich wär für eine Unterschriftenaktion

------
"Talk to the hand 'cause the face ain't listening..."
06.12.2007 22:47

nachti

63 Postings

lol
07.12.2007 07:27

push Drex(46)

785 Postings



ISt doch heute nicht anders, wenn du die Polizei anrufst das eine Schlägerei ist, dann brauchen sie erst mal eine Stunde bis sie aufkreuzen, auch wenn die Station nur 5 Minuten weg ist, dazu gibts mehrere Beispiele in Simbach/Inn.

Wenn du die Polizei brauchst, dann sagst am besten beim Anrufen, ein Betrunkender ist gerade an dein Auto gefahren, da sind sie sofort da, da können sie ja einem den Schein nehmen

Drex
09.12.2007 21:14

push Risal(35)

1998 Postings
MODERATOR



Ein Thread, in dem eine Sperrzeit für Discotheken mit der Zeit im Nationalsozialismus verglichen wird?

Manche dürfen sich in diesem Forum echt langsam mal überlegen, was sie schreiben...

Zitat:
geschrieben von fb
ich wär für eine Unterschriftenaktion


Führen wir bereits durch, aktuell beim Pubfestival in Eggenfelden.

----
Dieser Beitrag wurde am 09.12.2007 21:23 editiert!


------
det som en gang var...
09.12.2007 21:23

push Risal(35)

1998 Postings
MODERATOR



Das ist widerum deine Meinung...

------
det som en gang var...
09.12.2007 21:44

off Megabum(38)

21 Postings

lol die sollen HopHop im Bali abschaffen, dann schauts das ganze ganz anderes aus. z.B im Babylon in München. Ich hab noch nie gehört und gesehen dass dort schägerei war, und meistens passiert nur beim HipHop. Ich hab nichts gegen HipHop, aber genau jeder muss was beweisen bei der Musik. Das selbe passiert es im Vulc wenn die HipHop partys anstehen
09.12.2007 22:01

off Baby85*(33)

3 Postings

Meiner Meinung ist das alles totaler Unsinn, was sie da beschlossen haben...
Wir haben uns gestern im Bali bereits an der Unterschriftenaktion beteiligt...
Aber falls das wirklich so kommt, dass um 3.30 Uhr Schluss sein soll... dann ist dass das AUS für sämtliche Discos... Jetzt wo das Bali endlich wieder super läuft... und jedes Wochenende alles voll ist.... wär echt schade...
10.12.2007 10:34

push Risal(35)

1998 Postings
MODERATOR



Zitat:
geschrieben von Woggle
ja, durchaus...


Dann muss ich dir ein Armutszeugnis ausstellen.

------
det som en gang var...
10.12.2007 11:09

push Drex(46)

785 Postings



Ich kann mir jetzt auch nicht vorstellen, das ein Disco keinen Gewinn mehr macht, wenn sie um 3:30 schließen muss, glaub das ist ein wenig übertrieben.
10.12.2007 13:03

off Benson86(32)

2 Postings

So fühl mich genötigt, auch mal meine Meinung zu schreiben.

Diese Schnellschussaktion - übrigens nicht die einzige des Stadtrats - ist in meinen Augen "Seniorenwählerstimmen-Fang". Nichts weiteres. Verzweifelt bin ich, weil die potentiellen Kandidaten für den Stadtrat 2008 den Altersdurchschnitt nicht senken werden...

Schade finde ich auch, das wir einen "Kriminalexperten" quasi im stetigen Beisitz haben obwohl doch mit Diem Michael schon ein erfahrener Polizeibeamter im Stadtrat sitzt. Mit Roiner Martin und Attenberger Stefan ist die Riege der "U35" wahrscheinlich auch schon komplett (Alterschätzen ist übrigens keine Stärke, man möge mir daher einen fehler ggf. verzeihen )

Um mal die Relalation zwischen Kriminalität, Diskos und Sperrzeit anzusprechen:
Es gibt Gemeinden, in denen gibt es KEINE Sperrzeit (Burghausen, AÖ, MÜ)
Es gibt Gemeinden, in denen gibt es größere Diskos (Mühldorf, Burghausen)

Genannte Gemeinden verzeichnen rückläufige Kriminalitätsquoten. Warum?

Um mal ein Argument FÜR den Zusammenhang - speziell in Eggenfelden - zu liefern:
Bevor das Bali wiedereröffnet hatte, wo sind die jungen Leute am Freitag/Samstag hin? Egal. Sie waren NICHT in EG weil es keine Diskos gab! (Platinum schließe ich hier aus - es ist seit längerer Zeit geöffnet ohne ein Anzeichen von zunehmender Kriminalität). Jetzt, da am Wochenende in EG "was geboten" ist, bleiben sie hier, bzw. kommen Jugendliche aus anderen Gemeinden dazu.

Mehr Menschen, bei gleicher "Überwachung" -> Mehr Kriminalität - einfache Logik.

Nun mal ein Vergleich zwischen Spanien (sitz gerade in Gandía - Comunidad Valencía) und Deutschland:
Hier ist es üblich bis etwa 01.00 Uhr zu Hause "vorzuglühen" bzw. gemeinsam zu kochen. Vor 01.00 Uhr ist auf den Straßen quasi nichts los. Von 01.00 Uhr bis ca. 04.00 Uhr geht man dann in Bars, Cervezerias ("Bierhallen" oder "Pubs" (Bars mit Tanzfläche und Bars - Vergleichbar: "Sonderbar" im Platinum). Vor 12.00 Uhr öffnet quasi keine Disko. Von 04.00 Uhr bis 09.00 sind die meisten Diskos geöffnet. Und bis mindestens 07.00 stark besucht (Voll!).

Der Polizei hier - Policia Local - sind die Brennpunkte bekannt. "Pubarea", "Discoareal", Coco Loco/Bahia (die zwei restlichen Großdiskos). Was macht die Polizei? "Show of Force". D.h.: Sie "ziehen" mit den Partygängern von Location zu Location und stehen quasi IMMER vor der Türe. Diese "Taktik" ist noch nicht all zu neu. Gandía war einst eines der kriminellsten Näster - Diebstahl/Schlägerein - jetzt kann man getrost nachts alleine rumlaufen (auch als Frau denk ich...). Ich weiß nicht manche mögen es vielleicht unangenehm finden, wenn die Polizei ständig da ist. Liegt vielleicht auch an der unterschiedlichen Mentalität. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man mit den Polís auch mal nen netten "Ratsch" machen kann - auch nach ner Flasche Absolut...

Einzigste Lösung (von einer Lösung des Problems bei Verlängerung der Sperrzeiten ist nicht zu reden - eher von einer "Alternative" mehr Polizeipräsenz UND konsequentes Durchgreifen. Das kann man aber nicht erwarten:

a) Die PI ist relativ "alt" - klar - die Jungen Polizisten (deren Nachwuchs übrigens auch fehlt) behält man sich ja in den Ballungsgebieten (MUC, N, Bamberg-Bepo)
b) aufgrund des quasi Vorruhestands sind denke ich Nachtschichten eher unbeliebt und die Gefahr in eine Schlägerei verwickelt zu werden erst recht. Nur verständlich, wenn man 45+ ist und Frau und Kind zu Hause sitzen hat.

Die aufgetauchten Probleme liegen also NICHT allein an den Diskos/Bars, sondern am fehlenden polizeilichen Konzept (grs. Problem in Kleinstädten...)

Die Brennpunkte in EG sind bekannt - bzw. ohne große "Untersuchung" fest zu stellen - Diskoparkplätze, Busbahnhof, Sportplatz. Wieso sehe ich dort nie Polí rumstehen?

Den Securitys der Diskos kann ich nur mein "Beileid" für Ihre Situation aussprechen. Sie kennen "ihre Klienten". Das Aufgrund von Umsatz und Gewinn, diese trotzdem immer wieder reinkommen, liegt am Management. Diese Situation haben mir schon häufiger Securitys beschrieben - stets mit einem verzweifelten Gesichtsausdruck.

Zum Thema: HipHop = potentielle Straftäter.

Eine Verbindung der Musik zur Kriminalität will ich garnicht ansprechen. Jedoch fällt mir durchaus auf, dass bei Events anderer Musikrichtungen (Bspw.: House, Jazz, Blues, etc.) ich so gut wie nie "Ärger" mitbekommen hätte. Liegt wohl zum Teil an der stark unterschiedlichen sozialen Zusammensetzung des Publikums...(Alter, Bildung, Erziehung, "Herkunft" )

----
Dieser Beitrag wurde am 10.12.2007 13:04 editiert!
10.12.2007 14:10

push Risal(35)

1998 Postings
MODERATOR



Dann haben wir wohl aneinander vorbeigeredet, denn ich bin der selben Ansicht.

------
det som en gang var...
10.12.2007 16:10

push Kat-27(28)

778 Postings



Zitat:
geschrieben von TomiF
mir tuts nur ums plat leid und ich war ganz froh das es das bali gibt, da dies anlaufstelle nummer eins für gesocks und stumpfe leute ist. so bleiben wenigstens die gescheiten locations sauber und man muss sich nicht der personifzierten scheisse rumstressen die sich im bali, zimmern, lindberg, rimbach, rezolut etc rumtreibt.

nun, ich habe aber die vermutung das sich aufgrund der sperrzeit in egg der haufen bullshit nach pan verlagert und hier bald ähnliche zustände vorherschen werden was logischerweise eine sperrzeit auch in heimischen gefilden mit sich ziehen würde.

big up an die assis.


in pan rennen jetz schon genügend komische leute rum...
10.12.2007 18:31

off Benson86(32)

2 Postings

Für die Plati-Gänger übrigens "Entwarnung".

Angeblich soll sich die Sperrstunde auf das Stadtgebiet beschränken. Hetzenberg/Tiefstadt gehört nicht zum Stadtgebiet.
SEITE: :: « 1 :: 2 :: 2 SEITE(N)



» Zum Seitenanfang