bsmparty.de - die kostenlose Community

Sei dabei! Jetzt einloggen!

bsmparty.de im web

Premium Partner


bsmparty.de PremiumPartner

Facebook

Mittwoch, 12.11.2014 - 3670 Klicks veröffentlicht von push Tweety83(36)
« zurück

Klassik in der Disco:

Neue Konzertformate bereichern die Klassik-Szene

Wer hört heute eigentlich noch Klassische Musik? Und warum können Rock- oder Pop-Konzerte scheinbar überall (auch im kleinsten Club) stattfinden, Klassische Musik jedoch nicht? Diesen und einigen weiteren Fragen sind wir auf den Grund gegangen.

Opernhäuser und altehrwürdige Musiktheater genießen vor allem auf unserem Kontinent großes Ansehen: hier ein Beitrag zu den berühmtesten Bühnen in Europa. Aber wer besucht eigentlich regelmäßig die Scala in Mailand oder das Burgtheater in Wien? Man könnte annehmen, die Affinität zur Klassischen Musik wäre ausschließlich eine Frage des Alters. Das stimmt aber nur zum Teil. Tatsächlich klafft die Schere in dieser Beziehung vor allem zwischen gesellschaftlichen Schichten weit auseinander.

Der Besuch der Oper und klassischer Konzerte in einem wie auch immer gearteten Rahmen, hat also anscheinend etwas mit der Bildung oder zumindest der Ausbildung zu tun. Je schlechter die nämlich ist, desto niedriger sind das Einkommen und die Bereitschaft, das besagte Kultursegment wahrzunehmen. Das ergibt das „Kulturbarometer“ des Zentrums für Kulturforschung (ZfKf). Natürlich ist es deprimierend, wenn man annehmen muss, der Genuss von Klassischer Musik hinge in erster Linie mit Geld zusammen. Erschwingliche Klassik-Angebote und weniger gediegene beziehungsweise elitäre Veranstaltungen sollten dafür sorgen, dass die Klassische Musik wieder in die Mitte der Gesellschaft zurückfindet.

 

Die Zukunft der Klassischen Musik: Was müsste sich ändern?

Klassische Konzerte in Clubs und Discos sind kein Novum – immer wieder hört man von solchen Veranstaltungen als gelegentliche Alternative zum normalen Unterhaltungsbetrieb an den Wochenenden. Allerdings bleiben solche Events eben Ausnahmen. Es müsste sich eigentlich etwas Grundlegendes an den Konzertformaten im Klassik-Bereich tun. Das Grundproblem sehen viele Experten in dem Umstand, dass das klassische Konzert seit dem 19. Jahrhundert unverändert geblieben ist, obwohl sich die Gesellschaft und die Musik an sich stetig gewandelt haben. Oftmals sind potenzielle Klassik-Hörer der Musik gar nicht abgeneigt, werden aber von Berührungsängsten und Vorurteilen vom Operettenbesuch abgehalten.

Bild: © istock.com/mmac72




Quellen:
www.leseuronautes.eu | kulturmanagement.wordpress.com | www.kulturforschung.de

Der Beitrag wurde vom User push Tweety83(36) geschrieben und bsmparty.de zur Veröffentlichung vorgelegt.
Für den Inhalt ist der User verantwortlich.



Weitere Beiträge dieser Kategorie
23.07.2015
Bayerische Rockpreisträger gesucht!
Auch 2015 verleihen der Verband für Popkultur in Bayern e.V. (VPBy e.V.) und BAYERN 3 wieder den Bayerischen Rockpreis PICK UP. Der Radiosender ist schon seit Jahren sehr aktiv in der bayerischen... ... mehr

03.02.2015
Raith-Schwestern und da Blaimer - I mog's bunt

In ihrem neuen Programm „I mog's bunt“ lassen die Raith-Schwestern die Wirtshausmusik hinter sich und gehen neue bayerische Wege. ... mehr

01.12.2014
Bayerischer Rockpreis an Bernd Schweinar vergeben

Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle hat den dieses Jahr undotierten Bayerischen Rockpreis „PICK UP 2014“ im Rahmen einer Feierstunde im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks an Bernd Schweinar verliehen. ... mehr

31.10.2014
Bayerischer Rockpreis an Bernd Schweinar
Bernd Schweinar erhält auf Vorschlag des Landtagsabgeordneten Linus Förster dieses Jahr den von BAYERN 3 vergebenen Bayerischen Rockpreis PICK UP. ... mehr

31.10.2014
Restkarten für Tim Bendzko +4 an der Abendkasse

Am diesem Sonntag (2.11.) gastiert Tim Bendzko im Festsaal Ingolstadt. Für das „Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer“-Konzert des 29-jährigen ECHO-Gewinners sind Restkarten an der Abendkasse erhältlich. ... mehr


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ... mehr erfahren

OK