bsmparty.de - die kostenlose Community

Sei dabei! Jetzt einloggen!

bsmparty.de im web

Premium Partner


bsmparty.de PremiumPartner

Facebook

Donnerstag, 10.09.2009 - 1895 Klicks veröffentlicht von off Gerg(32)
« zurück

Hoch über den Bäumen wandeln

NEU: Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald

Neuschönau. Am Dienstag war es endlich soweit, der neue Publikumsmagnet des Bayerischen Waldes und der umgrenzenden Region wurde eröffnet: der Baumwipfelpfad samt Baumturm am Besucherzentrum Hans-Eisemann-Haus in Neuschönau. Nach rund 3-monatiger Bauzeit und gut 3,5 Millionen Euro an Investitionssumme konnten die Pforten für den mit 1,3 km längsten Baumwipfelpfad der Welt eröffnet werden.

Die Festredner um Helmut Brunner, bayerischer Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, Ludwig Lankl, Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau, sowie Heinz Wolf, Bürgermeister von Neuschönau und Vorsitzendem des Zweckverbands Nationalparkgemeinden, fanden allesamt nur lobende Worte für die Arbeiter, die das Projekt realisierten, sowie für den Architekten Josef Stöger. Auch das außergewöhnliche Potential der Einrichtung für die ganze Region wurde vor den Ehrengästen besonders hervorgehoben. Ein Leuchtturm für die ganze Region, sei die neue Attraktion. Nach all den schlechten Nachrrichten in letzter Zeit ein erster, wahrer Hoffnungsschimmer, der die Region mal wieder positiv in den Medien präsentiere.

...

Den kompletten Bericht bekommst du als registrierter User!
Als User bei bsmparty.de kannst du viele zusätzliche Features nutzen!
- jetzt gleich kostenlos registrieren!
SEITE: 1 | GESAMT: 5

WAAAAS? Du bist noch nicht registriert?
Dann aber schnell anmelden um Kommentare abgeben zu können und viele andere Funktionen nutzen zu können ...

off Belei(32) am 25.09.2009 10:35

die besten verdienen das beste neuschönauer halt

off Mousa(27) am 15.09.2009 20:11

Holzbau Dengler so wirds gemacht

off chris16V(45) am 15.09.2009 08:36

@ Dante91 Es werden auch Straßen die noch gut in schuß sind neu getehrt. Brücken gebaut die, wenn sie fertig gestellt sind, gar nicht benötigt werden. Und das alles wird mit unseren Steuern bezahlt. Das hier ist eine Bereicherung für unsere Region.

push Dante91(28) am 10.09.2009 18:06

Ich finde interessant, dass für so etwas 3,5 Millionen Euro ausgegeben werden können. Man hätte das Geld meiner Meinung nach lieber für Notwendige Dinge Verwenden sollen!



Weitere Beiträge dieser Kategorie
14.11.2018
Leben ohne Auto
Autos verschmutzen die Umwelt. Das weiß inzwischen jeder. Aber nicht jeder wäre bereit, auf sein Auto zu verzichten. Einige Leute behaupten sogar, dass ihr Auto für sie fast so wichtig, wie ein Familienmitglied ist, weil mit ihm ganz viele schöne Erinnerungen verbunden sind. Das Auto ist vielen lieb und teuer. ... mehr

10.01.2017
Die coolsten Partys in einem Casino feiern

Jedes Casino in Deutschland bietet Partys an – die coolsten Party-Optionen gibt es hier im Überblick. ... mehr

28.09.2015
Ausbildungsplätze in der Region

Endlich, nach langen Jahren des Lernens, nach zahllosen Proben, Schulaufgaben, nach langen Stunden am heimischen Schreibtisch ist das Ende der Schulzeit in Sicht. Doch wie geht es weiter? ... mehr

15.04.2015
Gemeinsam gegen „Mobilfunk-Löcher“ in FRG

Die Wirtschaftsjunioren im Landkreis Freyung-Grafenau haben eine Online-Petition für eine Verbesserung der Mobilfunk-Situation in der Region gestartet. ... mehr

26.02.2015
Nach der Schule ins Ausland?

... mehr