bsmparty.de - die kostenlose Community

Sei dabei! Jetzt einloggen!

bsmparty.de im web

Premium Partner


bsmparty.de PremiumPartner

Facebook

Dienstag, 25.08.2020 - 348 Klicks veröffentlicht von off steffi5392(38)
« zurück

Beziehungsprobleme durch Reisebeschränkung

Fernbeziehung

Es gibt viele Gründe, wieso eine Beziehung nicht funktionieren kann. Dazu zählen beispielsweise finanzielle Differenzen, Probleme im Bett wie Erektionsstörungen und psychische Probleme. Nichtsdestotrotz gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen, wie Aussprachen, Cialis 20mg und das gemeinsame Aufsuchen von Therapeuten, mit denen man die vorhandenen Probleme besprechen kann.

Doch was ist mit Fernbeziehungen? Diese sind von Natur aus deutlich komplexer, weil Sie eine Distanz zwischen den sich Liebenden involvieren und damit meistens auch gewisse Herausforderungen mit sich bringen. Diese Anzahl der Herausforderungen werden jetzt durch die Vielzahl von Reisebeschränkungen sowie deren undurchsichtige Lockerungen noch schwieriger und belastender für eine Fernbeziehung, die normalerweise von den kurzen, sehr schönen Momenten, die man miteinander verbringt, lebt.

Bekannt ist die Geschichte zwischen dem deutsch-schweizerischen Paar, welches sich aufgrund der Reisebeschränkungen für einige Wochen lediglich an der Grenze sehen konnte. Gebannt und sehnsüchtig saßen Sie sich auf Sichtdistanz gegenüber. Ganz ohne die Möglichkeit sich gegenseitig in den Arm zu nehmen oder küssen zu können.

 

Eine zusätzliche Sorge mehr

Liebe

Menschen, die eine Fernbeziehung führen, machen sich auch wie andere Gedanken über die eigene Gesundheit, die Arbeit und das Alltagsleben. Aber darüber hinaus kommt bei ihnen der Aspekt der Sorge dazu, sich zu fragen, wie es dem anderen wohl geht und was man möglicherweise tun könnte.

Die Distanz wird durch die seelischen Sorgen und die Reisebeschränkungen noch zusätzlich vergrößert, selbst wenn man versucht dank FaceTime oder anderen technischen Möglichkeiten dagegen zu halten. Die Sehnsucht bleibt. Trotz der verzweifelten Versuche zumindest Zeit zu Zweit virtuell zu verbringen und all der guten Worte.

Besonders schwierig ist es für Paare, von denen ein Partner in den USA lebt, weil es momentan immer noch weitreichende Reiseeinschränkungen anderer Länder für eine Reise in die Vereinigten Staaten gibt.

 

Eine wachsende Bewegung

Paare, welche sich aufgrund der Reiseeinschränkungen nicht sehen können, organisieren sich zunehmend in Gruppen auf Social Media, um für Ihre Recht zu kämpfen. Hierbei gibt es beispielsweise eine Gruppe namens „Love is not Tourism“, welche mit über 8300 Mitgliedern dafür kämpft, dass sich Liebende auch während dieser schwierigen Zeit treffen dürfen.

Und auch Petitionen werden auf Change.org gestartet, um die Regierungen dieser Welt davon zu überzeugen, dass die Liebe über Grenzen und Krankheiten hinweg geht. Die beliebteste dieser Petitionen konnte bereits über 17.000 Unterschriften sammeln.

 

Organisation von Fernbeziehungen während langwierigen Reisebeschränkungen

Die Reisebeschränkungen setzten ein jähes Ende für die meisten Zukunftspläne der Paare, was dazu geführt hat, dass Sie sich fühlen, als ob das ganze Leben in die Warteschlange geschoben wurde.

Während manche die Möglichkeit nutzen sich in Drittländern, die Einreisende akzeptieren, zu treffen, stellt das für die Meisten aufgrund der Kosten keine Option dar. Manchmal sind es auch Zwischenstationen, in denen man sich treffen kann, um anschließend in das Land der Wahl einreisen zu können.

So hat sich beispielsweise ein belgisch-amerikanisches Liebespaar für zwei Wochen in Mexiko getroffen, bevor sie offiziell in die USA einreisen durften. Obwohl Mexiko als größere Risikozone als Belgien gilt.

Eine weitere Möglichkeit ist beispielsweise auch das Organisieren und Treffen mit anderen Parteien einer Fernbeziehung, um sich gegenseitig zu unterstützen, zu fördern und damit diese schwierige Zeit zusammen zu überstehen.

 

Lockerungen machen Hoffnung

Trotz der verzwickten Lage gibt es Hoffnung und ein Licht am Ende des Tunnels. Erst vor kurzer Zeit haben Länder, wie Dänemark, Norwegen, die Schweiz, Niederlande und Österreich beschlossen gewisse Reisebeschränkungen für Paare in Fernbeziehungen zu lockern. Damit besteht die Möglichkeit, dass diese sich endlich nach all der Zeit, in der sie voneinander getrennt waren, wiedersehen.

Abschließend lässt sich festhalten, dass gerade in Zeiten, in denen man den geliebten Partner nicht sehen kann, die Kommunikation wichtig ist. Egal ob diese zusammen mit anderen Betroffenen oder mit dem eigenen Partner stattfindet. Sie bietet Sicherheit und hilft dabei auch gemeinsam diese schwere Zeit zu überstehen und gestärkt daraus hervorzugehen. 






Weitere Beiträge dieser Kategorie
18.07.2017
Das bayrische Kartenspiel – Können oder Glück?
Bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird in bayrischen Biergärten und Gasthäusern – vor allem an Stammtischen – Karten gespielt. Doch was hat es mit Spielen wie “Schafkopfen” oder “Watten” auf sich? ... mehr

26.08.2015
Noch schönere Entdeckungsreisen mit dem Original

Frischer, moderner, übersichtlicher: Die „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de“ ist wieder da – diesmal rundumerneuert und mit vielen Überraschungen im Gepäck. ... mehr

08.07.2015
Sparkassenbuch 2.0

Sparen ist nicht out - ganz im Gegenteil, gerade junge Menschen versuchen zu Beginn ihres Berufslebens aus ihrem Geldmöglichst viel herauszuholen. Und das funktioniert am besten mit Sparen. Daher wurde das Sparkassenbuch 2.0 entwickelt. ... mehr

16.09.2014
Jobcenter Passau am 18. September geschlossen

Das Jobcenter der Stadt Passau ist am Donnerstag, den 18. September 2014, aufgrund des jährlichen Betriebsausflugs ganztägig geschlossen. ... mehr

28.08.2014
Große Jubiläumsfeier in der Fuzo in Passau

Am 16. September 2014, dem ersten Schultag des kommenden Schuljahres, wird das Team vom Neptun Lernplanet direkt vor dem Gebäude in der Bahnhofstraße 6 in Passau einen Stand aufbauen. ... mehr