bsmparty.de - die kostenlose Community

Sei dabei! Jetzt einloggen!

Alle anzeigen - Event Tipps

01.10.2017

Schönberger Herbstmarkt und Erntedankfest
Der traditionelle Herbstmarkt und das Erntedankfest im Markt Schönberg

...mehr

11.11.2017

Almparty VOL. 3
Im November findet wieder die legendäre Almparty in der Veranstaltungshalle Haus i. Wald statt. Für Stimmung sorgt die Band Bayern Power. Außerdem werden lustige bayerische Wettkämpfe veranstaltet.

...mehr

bsmparty.de im web

Premium Partner


bsmparty.de PremiumPartner

Facebook

Montag, 16.08.2010 - 8615 Klicks veröffentlicht von push Risal(34)
« zurück

Florian Bruckmeier von Ryan Eden im Interview

Ryan Eden ist den meisten unserer Leser bestimmt ein Begriff - bitte stellt euch dennoch für die, deren Ohren noch nicht in den Genuss eurer Musik kommen durften, einmal vor!

Ryan Eden sind vier Freunde (Brucki, Birne, Coke und Aigi), die sich vor 10 Jahren (Mai 2000) dazu entschlossen haben, eine Band zu gründen. Damals noch primär mit dem Ziel, eigene Musik zu schreiben und zu veröffentlichen, was auch im Jahr 2000 mit dem Album "Puzzle of Life" geschah. Doch schon bald steuerten wir eine andere, sehr interessante Richtung an: den Cover-Rock-Bereich. Es hat uns damals schon sehr viel Freude und Spaß bereitet, unsere Lieblingssongs aus dem Rock- und Hardrock-Bereich zu covern und den Songs einen eigenen Stempel aufzudrücken. Was anfänglich nur sehr schleppend voranging hat sich mit der Zeit sehr zum Positiven hin entwickelt. Mittlerweile spielen wir ca. 40 bis 50 Livekonzerte im Jahr und wir sind sehr froh, dass den Leuten unsere Musik immer noch sehr gut gefällt.


Die zweite Frage geht zeitlich etwas - genau genommen 10 Jahre - zurück: Wie ist eure Band entstanden? Wie und wann reifte der Entschluss eine Band zu gründen?

Im Jahr 1999 habe ich einige Songs in der Schublade gehabt und wollte diese unbedingt auf CD veröffentlichen. Darum bin ich ins Studio gegangen und habe diese alleine aufgenommen. Erst danach hab ich mich auf die Suche nach Musikern gemacht, um die Songs auch Live on Stage präsentieren zu können. Unser damaliger Bassist Mayer Thomas war ein alter Schulfreund von mir und konnte sofort für das Projekt Ryan Eden gewonnen werden. Ebenso Coke, welcher seine damalige Band verließ, um bei Ryan Eden als Keyboarder anzufangen. Der Zufall schließlich wollte es, dass ich Birne kennen lernen durfte, und zwar an der Bar auf dem Rosenmontagsball in Rotthalmünster. Ich wusste, dass er Schlagzeuger war und fragte ihn deshalb, ob er nicht einen Schlagzeuger kenne, der bei der Gründung einer neuen Band dabei sein wolle. Daraufhin meinte er nur: "Ja! Ich!" Und somit war die Band komplett: Augenstein Karl (Keyboard, Piano), Mayer Thomas (Bass), Birndorfer Manfred (Schlagzeug) und Bruckmeier Florian (Gitarre, Gesang).


Coke, Brucki, Aigi & Birne


Wie habt ihr euch kennengelernt, und gab es seitdem Umbesetzungen?

Wie gesagt, kennen gelernt haben wir uns durch schon bestehende Freundschaften und eben durch Zufall. Schon damals - wie heute - eine perfekt harmonierende Truppe! Umbesetzung gab es bisher nur eine einzige. Anfang des Jahres 2007 musste Mayer Thomas die Band aus beruflichen Gründen verlassen. Doch schon nach wenigen Tagen war ein Ersatz gefunden: Aigner Thomas. Eine absolute Bereicherung für die Band und davon nicht mehr wegzudenken!

Und woher kommt euer Bandname Ryan Eden?

Die Frage bekommen wir sehr häufig gestellt. Eigentlich hat der Name absolut keine Bedeutung. Als ich 1999 das Album "Puzzle of Life" aufnahm stand einfach noch nicht fest, wie es weitergehen würde. Ob ich eine Band finde, welche die Lieder spielen würde oder ob ich überhaupt mit der Musik weitermachen würde. Trotzdem stand die CD kurz vor der Veröffentlichung und ich brauchte einen geeigneten Namen. Und stell dir mal vor, du findest im Musikladen eine CD mit dem Namen "Florian Bruckmeier - Puzzle of Life", würdest du denken, es handelt sich dabei um Rockmusik? Eher nicht, darum hat sich ein Freund von mir einen amerikanischen Künstlernamen einfallen lassen, Ryan Eden. Mittlerweile steht aber der Name nicht mehr für mich alleine, sondern für die komplette Band.

Wie würdet ihr eure Band und eure Musik selber beschreiben?

Also im Coverbereich sind wir eindeutig im Rock / Hardrock / Metal Sektor einzuordnen. Wir spielen definitiv keine TOP 40 Songs, wie so viele Coverbands, sondern echte, ehrliche Rockmusik. Wir verzichten während den Livekonzerten auch auf diese üppigen Showverkleidungen. Stell dir nur mal vor Metallica würde sich bei dem Lied "Enter Sandman" Schlafanzüge anziehen. Das würde man denen auch nicht abnehmen. Wir sind eher darauf bedacht die Songs so gut und ehrlich wie nur irgendwie möglich dem Publikum zu präsentieren und vor allem Stimmung in die Bude zu bringen, ohne dabei zu sehr von der Musik abzulenken. Unsere eigene Musik, also die Lieder, die wir selber schreiben und veröffentlichen, ist eher schwieriger einzuordnen. Ich verwende ungern den Begriff "Alternative Rock", da der mittlerweile schon fast alles abdeckt. Daher würde ich eher sagen, dass die Songs unseres Albums "get hypnotized" im Bereich Rock / Hardrock anzusiedeln sind, obwohl auch etwas ruhigere Songs dabei sind. Die Lieder von "get hypnotized" sind über einen Zeitraum von 5 Jahren entstanden und natürlich haben wir uns in dieser Zeit musikalisch weiterentwickelt. Daher sind auf diesem Album einfach auch mehrere Genres vertreten. Das neue Album (VÖ 2011) ist dann eindeutig im Bereich Hardrock anzusiedeln, der Bereich, der uns selber am Besten gefällt und wo wir uns am wohlsten fühlen.


Till, Birne, Brucki, Aigi, Tobi, Stinky & Coke


Wie hat sich eure Band in den letzten zehn Jahren eurer Meinung nach entwickelt?


Mittlerweile ist es zu einem kleinem Unternehmen angewachsen, in welches viel Arbeit und Geld investiert werden muss. Neben uns 4 Musikern ist bei jedem Konzert unsere Crew unterwegs, um die mittlerweile relativ große Bühne, also PA und Licht, auf- und abzubauen. Ohne unsere fleißigen Jungs Stinky, Till, Tobi und Dome könnten wir diese Konzerte gar nicht mehr spielen. Haben wir in den ersten Jahren noch in kleineren Kneipen mit verhältnismäßig geringem Aufwand gespielt, so dürfen wir mittlerweile die großen Feste bayernweit spielen. Und da benötigten wir natürlich eine Bühne, die diesen Veranstaltungen auch entspricht. Und da das komplette Equipment inkl. Boxen, Licht, Backline und LKW uns selber gehört, müssen wir auch viel Geld in die Wartung und Neuinvestitionen stecken. Abstriche, die andere Bands vielleicht nicht machen müssen, aber dafür gehört uns alles! Rückblickend müssen wir sagen, dass wir sehr stolz darauf sind, was wir bisher erreicht haben. Und wir hoffen sehr, dass wir auch in Zukunft noch erfolgreich durch die Lande touren dürfen.

Hinter so einer Band steckt ja sicher einiges an Arbeit, übt ihr Musiker dann überhaupt noch einen anderen Beruf aus?

Selbstverständlich! Für uns stand nie zur Diskussion, die Band Ryan Eden professionell zu betreiben und davon leben zu müssen, auch wenn die Möglichkeiten vorhanden waren. Doch wir sind alle realistisch und wissen, dass besonders das Musik-Business ein sehr kurzweiliges ist. Darum üben wir auch alle "anständige" Berufe aus. Coke und ich haben studiert und arbeiten in Landshut in einem Wirtschaftsunternehmen bzw. in Pfarrkirchen als Gymnasiallehrer, Birne ist Landwirt und Greenkeeper und Aigi technischer Zeicher bei der ZF in Passau. Die Band ist unser großes Hobby und unsere große Leidenschaft!

Es ist zwar immer schwierig so was festzumachen, aber was war für euch nach über 600 Konzerten der beste Auftritt?

Ganz schwierige Frage! In unserer Bandgeschichte gibt es nur sehr wenige Konzerte, an die man sich nicht mehr erinnern will. Auch macht es für uns keinen Unterschied, ob 50 Leute vor der Bühne mitmachen, oder 5000. Hauptsache die Leute haben Spaß. Highlights sind dennoch immer wieder die vielen Bikertreffs, auf denen wir spielen, oder Open Air Veranstaltungen, die haben einfach ein ganz spezielles Flair.

Und was habt ihr in nächster Zeit geplant?

Wir wollen wieder mal an eigenen Songs arbeiten und ins Studio gehen. Das kommt durch die vielen Auftritte einfach zu kurz, obwohl wir schon viele Ideen für neue Lieder gesammelt hätten. Aber in den Wintermonaten, wenn es wieder etwas ruhiger wird, werden wir uns wieder vermehrt zusammen setzen und neue Songs für das Album 2011 schreiben. Und natürlich wollen wir auch 2011 wieder fleißig auf Tour gehen, mit einem neuen Programm.




Aber jetzt steht erstmal eure Jubiläumsparty angesagt!


Korrekt. Und wir fiebern diesem Ereignis auch sehr entgegen. Seit Wochen schon laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren und wir glauben, dass wir ein sehr abwechslungsreiches Programm für den 21.08.2010 auf die Beine gestellt haben. 10 Jahre gehören einfach mit unseren Freunden und Fans gefeiert. Gleich drei Bands werden uns an diesem Abend unterstützen: The PULSE (Coverrock aus Pfarrkirchen), PSYCHO BROUGHT PAIN (Metalcore aus Pocking) und DEAF'N'DUMB (Covermetal aus Pocking). Zudem wird es noch einen Überraschungsgast geben. Desweiteren kann man an diesem Abend einen "Private Ryan Eden unplugged Gig" gewinnen. Mit anderen Worten, für den glücklichen Gewinner spielen wir gratis unplugged bei einer von ihm organisierten Party oder Geburtstagsfeier. Und für das leibliche Wohl wird natürlich bestens gesorgt. Wir hoffen, dass viele den Weg nach Thierham finden und zusammen mit uns 10 Jahre Ryan Eden feiern.

Habt ihr einen speziellen Bezug zu den Bands, die euch an diesem Tag supporten werden?

Natürlich. The PULSE waren in diesem Jahr schon mal Vorband von uns und haben uns - was ihre Songauswahl angeht - sehr gefallen. Darum freuen wir uns auch sehr, dass sie an diesem Tag Zeit haben. Mit PSYCHO BROUGHT PAIN verbindet uns eine enge Freundschaft, schon allein deswegen, da Till und Tobi (Schlagzeug und Gitarre von PBP) auch feste Crewmitglieder von Ryan Eden sind, und das schon seit Jahren. Mit DAD durften wir schon mehrere Male die Bühne rocken und es ist uns immer wieder eine Freude, wenn wir zusammen auf einem Konzert spielen können.

Wie sehen die Pläne für eure musikalische Zukunft aus? Was wollt ihr - in den nächsten 10 Jahren - erreichen?

Zukunftsfragen sind immer sehr schwer zu beantworten. Mir persönlich würde es schon reichen, wenn ich sagen könnte, dass wir in 10 Jahren immer noch erfolgreich mit Ryan Eden unterwegs sind und das 20-jährige Jubiläum feiern können. Musikalisch werden wir unserer Linie treu bleiben und die Fahne der Rockmusik stets hoch halten. Da gibt es keinen Zweifel. Vielleicht schaffen wir es ja auch, in etwas kürzeren Abständen neue Songs von uns zu veröffentlichen. Und vielleicht hören wir ja mal einen unserer Songs im Radio... aber das sind schon fast wieder zu viele Träumereien.

Wie würde denn die Location aussehen, in der ihr unbedingt mal spielen würdet?

Welcher Musiker träumt nicht davon, einmal vor einem ausverkauften Stadion spielen zu dürfen?!? Ich würd mal sagen Rock im Park / Rock am Ring wäre eine Location, die wir schon gern spielen würden... aber da haben wir den Arsch zu weit unten

Letzte und abschließende Frage: Was ist eure Meinung zu bsmparty.de?

Ohne Schleimen zu wollen, aber bsmparty ist und bleibt einfach die beste Community Seite im süd-ost-bayerischen Raum. Ob mit Freunden in Kontakt zu bleiben, Events zu posten oder einfach nur um informiert zu werden, bei bsmparty alles kein Problem. Einfach eine rundum gelungene, interessante und informative Seite!!! Bitte weiter so!

Danke für das Interview, ich wünsch euch im Namen von bsmparty.de eine erfolgreiche Jubiläumsparty!



Zum Eventeintrag der Jubiläumsparty bei bsmparty.de gehts hier: 10th ANNIVERSARY Party RYAN EDEN

Zur Gruppe von Ryan Eden bei bsmparty.de gehts hier: Ryan Eden official



push Risal(34) für bsmparty.de


SEITE: GESAMT: 0

WAAAAS? Du bist noch nicht registriert?
Dann aber schnell anmelden um Kommentare abgeben zu können und viele andere Funktionen nutzen zu können ...



Weitere Beiträge dieser Kategorie
16.07.2013
Interview mit Alfred Mittermeier

Wie stellt er sein Programm zusammen, woher nimmt er seine Ideen? Kommen die aus der Zeitung, aus dem Fernsehen, aus dem Alltag? ... mehr

04.03.2011
Schülerinnen bei bsmparty.de

Fünf Mädels der Gisela-Realschule besuchten die Firma BWmedien, die Betreiber der Sozial Community bsmparty.de. Ein Interview und ein Erlebnis. ... mehr

03.09.2010
Wie von der Tarantel gestochen

Für eine Nacht wurde das volle LA Live-Style-Cafe in Cham zum Titty Twister Club. "Tito & Tarantula", die Band, die in Quentin Tarantinos Kultfilm "From Dusk Til Dawn" im besagten Titty Twister spielte, rockte die Stadt im Herzen des Bayerischen Waldes ... mehr

25.05.2010
Darius & Finlay im Interview

Ihre Singles schlagen ein wie eine Bombe, Darius & Finlay im Interview. ... mehr

16.05.2010
Interview mit Avenue Of Drama

Interview mit Avenue Of Drama (vormals KomaSue) anlässlich ihres ersten Albums "Northern Lights". ... mehr